AKAI 😍

Bild 1.HEIC

Unser Urlaub wäre kein Urlaub, würden wir nicht (neben vielen anderen Tierschutz-Tätigkeiten 😰) mindestens einen Hund von der Straße retten, ihm tierärztliche Behandlung und anschließende Unterbringung in Sicherheit organisieren. ❤️‍🩹

So auch dieses Mal…wir haben nicht lange suchen müssen. 😔 Dieser lieber Rüde stand vor einem Imbissladen in der Hoffnung etwas zu fressen zu bekommen. Als ich mich ihm näherte, sah ich, dass er ein Beinproblem hatte. Das linke vordere Bein hang an seinem Körper, ohne jegliche Regung 💔. Dadurch schleifte seine Pfote beim Laufen am Beton und sein Gewebe an der Pfote war bis zum Knochen aufgeschürft. 😰

Das nette Ehepaar vom Imbissladen berichtete, dass der Hund erst vor 3 Wochen in der Ortschaft aufgetaucht ist. Das Problem mit dem Bein hatte er schon von Anfang an. 😣 Sie haben ihn immer gefüttert, ihnen ist aber auch aufgefallen das der Rüde sehr ruhig ist und sehr oft schläft. Das Ehepaar hat das Verhalten als sein Charakter abgetan. Gefressen hat er immer gut, berichten sie. 

Mit einer großen Transportbox ausgestattet, machte ich mich heute auf dem Weg, den Hund abzuholen und zum Tierarzt zu bringen. 💪🏻 Er ließ sich sogar ohne sich zu wehren von mir hochheben und ins Auto bringen. ❤️ Die erstaunten Blicke und so manch dummer Spruch der Einwohner verfolgten mich. Nach dem Motto: schaut euch mal die dumme Kuh an, die nimmt den schmutzigen Hund ins Auto, bääähhhh. 😡

Die gesamte Strecke von ca. 40 km bis zum Tierarzt hat Asai keinen Muchs von sich gegeben. 😢

Beim Tierarzt angekommen wurde erst seine Wunde gesäubert und danach sein Bein untersucht. 🩺🩹Es handelt sich um einen alten, bereits verwachsenen Knochenbruch. Zudem spürt Asai in seiner Pfote keinen Schmerz. Erst ab der Hälfte des Beines reagiert er. Also gehen wir von einer Beschädigung der Nervenbahnen im Bein aus. 😔💔

Die Blutwerte sind schlecht, der Hund ist sehr anämisch. Er hat dreifach mehr weiße als rote Blutkörperchen.  Das Zahnfleisch ist sehr blass. Temperatur 39,7. Nach durchgeführten Tests, stand fest, der gutmütige Rüde leidet an der Anaplasmose und Ehrlichiose. 😭😰

Zur Sicherheit bleibt er nun in stationäre Behandlung bei unserem Tierarzt. 

Zu seinem Bein: wir werden versuchen seine Nerven mit regelmäßigen Übungen „aufzuwecken“. 🙏🏻 Der Tierarzt hofft, dass sich seine Nerven mit der Zeit regenerieren werden und er wieder anfängt das Bein zu benutzen. Im schlimmsten Fall muss das Bein amputiert werden. 😢❤️‍🩹

Trotz ernüchternder Diagnose bin ich glücklich. 🙏🏻❤️ Eine arme Seele weniger, die um Futter betteln muss, die im Kalten schlafen muss….

Dieser lieber Kerl braucht jetzt eure Unterstützung. 🙌🏻 

Wir suchen für Asai jemanden, der sich im Zuge einer Patenschaft an seinen Pflege- Futterkosten beteiligen möchte. Im Gegenzug schickt euch euer Patenkind gaanz viele Bilder und Videos. 📩🥰

Pate werden